Yoga in der Medizin

Am 25. März 2016 erschien das Deutsche Ärzteblatt Nr. 12 mit dem Leitartikel „Yoga – Wirksamkeit bei psychischen Störungen“ auf dem Deckblatt. Nun ist es amtlich, dass körperorientiertes Yoga mit den zentralen Bestandteilen Körperhaltung (Asana), Atemübungen (Pranayama), Meditation (Dhyana) und Entspannung medizinisch wirksam ist.
 
Diese große systematische Literaturübersicht und Metaanalyse bestätigt den Therapieweg „Yoga Integrativ“ und von uns in der Behandlung angewandte Verfahren aus dem körperzentriertem Yoga, wie Bewegung in der SES-Methode und körperliche Übungen im Rahmen der SES-Kur.
 

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel: Deutsches Ärzteblatt
 

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page