Übungspraxis

Praxis, nicht Perfektion

Zusammenfassung: Dieser Artikel möchte den freudvollen Übungsweg der Mind & Body Koordination bei Dhyana betonen. Das Dhyana Übungssystem stützt sich auf die naturgegebene Intelligenz unseres Körpers. Wenn wir die passenden Übungen durchführen, also eine persönliche angemessene Übungspraxis entwickeln, lernen wir sozusagen „wie von selbst“. Durch den achtsamen Umgang mit uns und unseren Übungen kommen wir unserem Ziel näher, ohne dass wir nach Perfektion streben müssen.


Der beste Übungsweg ist einfach

Der persönliche Übungsweg macht Freude

Alle von Dhyana empfohlenen Übungswege beabsichtigen, die Gesundheit zu verbessern und Freude zu bereiten: Freude am Erfolg, Freude an der Entwicklung in Richtung der optimalen Gesundheit und Freude aus weiteren Vorzügen die sich hieraus ergeben. Wie kann sich diese Freude entwickeln? Zunächst einmal sind Taten erforderlich. Der Begriff der Praxis weist uns darauf hin, dass wir praktizieren sollen. Damit diese Übung uns Genuss bereitet, müssen wir einen Übungsweg finden, der zu uns und unseren Zielen passt. Haben wir diesen Weg gefunden, so gilt es ihn zu gehen. Hierbei ist unser erklärtes Ziel die Entwicklung von ganzheitlicher Gesundheit, nicht aber die Perfektion. Die Perfektion im Sinne einer Vollkommenheit ergibt sich wie von selbst durch die Regelmäßigkeit der Übung. Wenn wir den persönlichen Übungsweg und das passende Übungsprogramm gefunden haben, werden wir durch regelmäßige Übung Fortschritte in Richtung der optimalen Gesundheit deutlich sehen und genießen können.

Lust am Lernen für die optimale Gesundheit

Die von uns angebotenen Programme verstehen sich als Übungswege. Um diese Wege zu beschreiten, benötigen wir als Triebfeder ein ernsthaftes Interesse an unserer Gesundheit: Lust am Lernen „gesund zu sein“ oder „gesund zu werden“. Für jeden Interessierten gibt es bei Dhyana einen Yoga-Übungsweg, sei es zur Heilung von Beschwerden oder zur Vorbeugung.

Unser Ziel ist die optimale Gesundheit. Das heißt ganz einfach, dass wir beabsichtigen, das Beste aus unserer Gesundheit zu machen, was individuell möglich ist. Das Werkzeug hierfür sind die Übungen und das Wissen, welche wir vermitteln. Ausführende sind wir zunächst gemeinsam, später können die Übungen ganz einfach in den Alltag integriert werden.

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page